Kosten

 

Eine paartherapeutische Sitzung dauert 60 Minuten. Dafür berechne ich 100€.

Eine einzeltherapeutische Sitzung dauert 50 Minuten. Dafür berechne ich 80€.

 

 

Wann bezahlt die Krankenkasse?

 

Paartherapie

Die Kosten für Paartherapie werden weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen übernommen und müssen immer selbst getragen werden.

 

Einzeltherapie/Psychotherapie

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie nur, wenn der Befund einer psychischen Störung mit Krankheitswert oder eine medizinische Begründung vorliegt und nur für drei Methoden: Psychoanalyse, tiefenpsychologische Psychotherapie oder Verhaltenstherapie. Zudem werden die Kosten nur übernommen, wenn die Therapie von einem psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeuten mit Kassenzulassung durchgeführt wird.

Adressen von kassenzugelassenen Psychotherapeuten, die diese Bedingungen erfüllen, erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse oder der regional zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung.

 

Private Krankenversicherung

Da private Krankenversicherungen sehr unterschiedliche Vertragsbedingungen haben, kann keine allgemeine Aussage zur Kostenübernahme einer Einzeltherapie gemacht werden.

Ich besitze die staatliche Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz). Einige private Krankenkassen erstatten die Therapiekosten auf Antrag. Sie sollten sich vor Beginn der Therapie bei Ihrer Krankenversicherung nach einer möglichen Kostenübernahme erkundigen. Auch hier gilt, dass die Kosten für eine Psychotherapie nur dann übernommen werden, wenn die Diagnose einer psychischen Störung mit Krankheitswert vorliegt.

 

Wenn Sie die Einzeltherapie selbst zahlen

Eine selbst finanzierte Psychotherapie hat auch Vorteile. Es entfällt die Beantragung der Kostenerstattung, d.h. es muss kein Antrag an eine Krankenkasse gestellt werden, so dass keine Diagnose für eine psychische Störung oder psychische Beeinträchtigung aktenkundig wird. Dies ist unter bestimmten Umständen von Vorteil: Je nach Beruf und Beschäftigungsverhältnis, beim Wechsel in eine private Krankenversicherung oder auch bei beabsichtigtem Abschluss einer Lebens- oder Berufsunfähigkeitsversicherung kann eine psychotherapeutische Behandlung in den letzten 3-5 Jahren zu einem Ausschlusskriterium werden

 

Eine selbst finanzierte Psychotherapie hat außerdem den Vorteil, dass Sie wesentlich schneller einen Termin bekommen. Die Wartezeit ist deutlich kürzer als bei kassenzugelassenen Psychotherapeuten.